Was sollte ein Zirkus bieten?

Um ehrlich zu sein ich kenne mich im Zirkusgeschäft nicht wirkich aus, aber als jemand der sich zumindest eine Zirkuskunst - das Jonglieren - zum Hobby gemacht hat, kann ich mir möglicherweise dennoch ein kleines Urteil darüber bilden...

Letzte Woche waren mein Freund und ich in einem Zirkus der für einige Zeit in unserer Stadt verweilen sollte. Wir hatten beide schon vorher ein seltsames Gefühl, dass sich die Aufführung nicht wirklich lohnen würde. Doch wir hörten nicht auf unsere Bauchgefühle. Selbst nicht, als wir pro Person einen Wucherpreis von vierzehn (!) Euro bezahlen mussten. Wir hofften trotz allem, dass sich der hohe Preis in irgendeiner Art und Weise auszahlen würde, obwohl wir nicht wirklich daran glaubten. Aber so ist es nunmal oft: Man hat ein komisches ungutes Gefühl und hört dennoch nicht darauf. Auf jeden Fall wurden wir richtig enttäuscht! Die wunderschönen Friesenpferde zu Beginn der Show, welche zwar nicht ganz graziös und koordiniert durch die Manege trabten und galoppierten, konnten mich aber dennoch ein wenig faszinieren. Das lag aber weniger am Können des Pferdedompteurs als an ihrer Schönheit von Natur aus. Doch als dann die sogenannte "Seiltänzerin" ihren Auftritt hinlegte, fiel die Messlatte schlagartig. Sie konnte vielleicht gut turnen, aber das dann wohl eher in einem Turnverein in irgendeinem Dorf (obwohl es da vielleicht noch einige besser hinbekommen hätten). Die nächsten Vorführungen bestanden im Grunde aus Tierquälerei (einem Pferd wurden die Vorderläufe verknotet-Was soll das?!). Außerdem sprang einem die Unlust der "Akrobaten" gerade zu an! Und für so etwas haben wir auch noch zusammen achtunzwanzig Euro bezahlt! Glücklicherweise gab es eine Pause - welche der Zirkus auch nur zur Geldmacherei gedacht hatte, denn den Zuschauern wurde Tierfutter für die armen Geschöpfe in ihren Käfigen verkauft - welche wir nutzten um uns vom Acker zu machen. Doch die Enttäuschung floh leider mit uns. Mit einem schlechten Gewissen den Tieren und unseren Geldbeuteln gegenüber gingen wir noch einen Kaffee trinken um uns ein wenig aufzumuntern.Alles half nichts, so etwas ist einfach nunmal frustrierend!

Und nun vergleiche man einmal diesen sch*** Zirkus mit einem faszinierenden akrobatischen und kreativen Zirkus wie dem russischem Staatszirkus, welcher zur Zeit in Karlsruhe tagt. Hier wird einem wahre Kunst geboten, wahres Können, wahre Lust darauf ihre Fähigkeiten auszuleben. Tiere werden geschickt in das Können der Akrobaten eingebunden, sodass diese gleichzeitig auch gefordert werden und nicht auf gut Deutsch verdummen! So etwas nennt man in meinen Augen Zirkus, so etwas fesselt und lässt Kinnladen auf den Boden knallen. In meinen Augen sollte ein Zirkus genau so sein. Dann erst kann man von wahrer Zirkuskunst sprechen!

20.3.09 10:24

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schwalbe / Website (20.3.09 12:44)
Wie unterschiedlich doch zwei verschiedene Personen über ein und dasselbe urteilen können.


Das Wuschel / Website (20.3.09 12:59)
Huhu,
was für ne überraschung dich hier zu sehen :D! freut mich^^. biste nun auch blog-süchtig?
da hat schwalbe allerdings recht XD. ich bin wohl keine scharfe kritikerin, der meinung zu dem pferd schließe ich mich allerdings an: dem tier die beine zu verknoten ist vielleicht eine große leistung, aber wirkt eher abstoßend und vor allem unnötig.


(20.3.09 13:14)
schon ^^ aber vllt liegt es auch daran dass ich sowieso zu allem erst mal eine kritische haltung einnehme...meistens ist dann halt so, wenn mir mal was gefällt, bin ich seine sklavin xD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung